Da müssen wir noch viel Überzeugungsarbeit leisten

Schon zum zweiten mal war PWWU Präzisionswerkzeuge Wurzen auf der Denkmal Moskau dabei.

Uwe Schmidt präsentierte hier die eigenen Sonderprofilwerkzeuge. „Mit unseren Sonderprofilwerkzeugen lassen sich historische Bauelemente mit deutlich weniger Arbeitsaufwand originalgetreu herstellen. In Russland sehen wir da einen großen Markt“, sagt der Diplom-Ingenieur. Bisher ist die Resonanz aber noch verhalten, hier wird ja traditionell vieles in reiner Handarbeit noch mit der Axt gebaut. Da müssen wir erst Überzeugungsarbeit leisten.

Claus Gröhn, der Leipziger Handwerkspräsident war auch nach Moskau gereist, um den Wettbewerb junger Restauratoren zu eröffnen und zu begleiten, der parallel zur Denkmalmesse stattfindet. „Eine wirklich tolle Veranstaltung, das ist jetzt zur Tradition geworden“, erklärt Gröhn. In fünf Disziplinen treten die jungen Handwerker gegeneinander an. Uwe Schmidt nutzte die Möglichkeit mit den jungen Handwerkern ins Gespräch zu kommen. Das schöne an unseren Werkzeugen ist ja, dass sie in eine Schachtel verpackt ohne großen Aufwand in die ganze Welt verschickt werden können und Dank unseres Onlineshops, der inzwischen auch in Englisch und in Polnisch verfügbar ist, ist die gesamte Verkaufsabwicklung überhaupt kein Problem mehr. Hauptabnehmer für die Sonderprofilwerkzeuge sind neben den Anwendern aus der Holzbranche vor allem andere Werkzeugschleifereien, die die Werkzeuge für ihre eigenen Kunden ordern. „Wir arbeiten gern mit unseren Kollegen zusammen.“ so Uwe Schmidt. „Die wissen worauf es bei einem guten Werkzeug ankommt und können dem Kunden direkte Unterstützung bei der Anwendung geben.“

Preisverleihung auf der Denkmal Moskau 2019

Für die gezeigten Profilwerkzeuge erhielt Uwe Schmidt in Moskau eine Auszeichnung vom Verband der russischen Restauratoren.

EFRE Logo

Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.