Präzisionswerkzeuge Wurzen zu ersten Mal beim Tag der Industriekultur

Zum ersten Mal überhaupt öffnete der Wurzener Werkzeugschleifbetrieb zum diesjährigen Tag der Industriekultur die Türen für interessierte Besucher. „Wir nehmen als  Handwerksbetrieb an dieser Veranstaltungsreihe teil, denn ohne scharfe Werkzeuge läuft in der Industrie fast nichts“ sagt Firmeninhaber Uwe Schmidt. Nach einer kurzen Einführung in die Historie des Schneidwerkzeugmechaniker-Handwerks und die  Entstehungsgeschichte des Betriebes gewährte er tiefe Einblicke in die Produktion und das Nachschärfen von Säge, Fräser, Bohrer,  Kreismesser und Maschinenmesser.

Viele der fast 70 verschiedenen Werkzeugschleifmaschinen, Schleifautomaten und CNC-Werkzeugbearbeitungszentren konnten in Funktion erlebt werden. Besonderes Interesse weckte die neue vollautomatische Sägekettenschärfmaschine. „ Das ist das modernste, was es in diesem Bereich gibt und die Qualität der Sägeketten die wir damit für unsere Kunden schärfen entspricht der von Neuwerkzeugen“ erklärt Uwe Schmidt nicht ohne Stolz.

Der Hauptteil seiner  Kunden sind Handwerks- und Industriebetriebe aus der Region, die sich mit der Bearbeitung von Holz, Kunststoff oder Metall beschäftigen. Darüber hinaus sind einige der in Wurzen produzierten Spezialwerkzeuge deutschlandweit gefragt.

Mehr Infos zu Spezialwerkzeugen für Aluminium gibts hier: Alu fräsen

Und hier gehts zu weiteren Informationen zu den Themen Sägeketten schärfen und  Spitzzahnketten schärfen.

Bitte geben Sie die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.