Presse

 

alle aktuellen Informationen rund um pwwu24.de gibts in unserem Blog

 

Für jedes Material das passende Werkzeug

Es ist keine kleine Messer-Schleiferei im herkömmlichen Sinne, obwohl hier auch Messer geschärft werden. Es ist auch kein industrieller Großbetrieb, obwohl hier hochwertige CNC-Automaten im Einsatz sind.  Dennoch hat es die Firma Präzisionswerkzeuge Wurzen (PWWU) in sich. Das Unternehmen ist nämlich - wie der Name schon sagt - auf hochwertige Produkte spezialisiert.

weiterlesen

IHK-Magazin Wirtschaft, Ausgabe August/September 2016 der IHK zu Leipzig mit freundlicher Genehmigung von Autor: Dr. Ulrich Lange

 

PWWU – Innovative Werkzeuge und Service

 Ein Auftrag, für den kurzfristig spezielle Sonderwerkzeuge benötigt werden, der plötzliche Ausfall eines verschlissenen Fräsers – das kommt in jeder Fertigung vor. In so einem Fall sind Zerspaner bei Präzisionswerkzeuge Wurzen genau richtig. Dort kann unmittelbar reagiert werden. Durch ein ausgefeiltes Logistik-System werden die Werkzeuge zeitnah beim Kunden abgeholt und im eigenen Werk repariert, nachgeschliffen oder umgeschliffen und bei Bedarf beschichtet, damit sie schnellstmöglich wieder verfügbar sind.

Dabei spielt es keine Rolle, ob das Werkzeug aus der eigenen Produktion stammt oder nicht. Der Vorteil ist natürlich, dass für selbst hergestellte Fräser oder Bohrer alle relevanten CNC-Parameter gespeichert sind, sodass bei jedem Auftrag immer wieder darauf zurückzurückgegriffen werden kann. Damit garantiert PWWU dem Kunden stets beste Qualität und damit Prozesssicherheit in seiner Fertigung.

Statt in teure Neuanschaffungen zu investieren, kann der Kunde den deutlich günstigeren Nachschleifservice in Anspruch nehmen. Dadurch spart er enorme Kosten und erhält stets ein Werkzeug, das sich wie ein neues einsetzen lasst. Allein damit rechnet sich das Nachschleifen schon. PWWU garantiert dem Kunden zudem eine schnelle Verfügbarkeit seiner Werkzeuge. Der umfassende Service ist exakt auf die Anforderungen, Wünsche und Bedürfnisse des Kunden abgestimmt.

 Die Entwicklung und Herstellung unterschiedlichster Zerspanungs- und Sonderwerkzeuge bildet einen weiteren Schwerpunkt des Unternehmens. Die Hochleistungsfräser der PWWU-ALU – Serie, die besonders für die Zerspanung von Aluminiumwerkstoffen und Kunststoffen geeignet sind, wurden bereits mit einem Innovationspreis ausgezeichnet.

 

 Bild: Hochleistungsfräser der PWWU-ALU – Serie

 Quelle: Transferbrief Leipzig, Oktober 2015

 

Ausgezeichnet

Präzisionswerkzeuge Wurzen erfolgreich beim Innovationspreis Handwerk 2014

Präzisionswerkzeuge Wurzen erlangte beim Wettbewerb um den Innovationspreis Handwerk 2014 den zweiten Platz für die Entwicklung von  Fräswerkzeugen für die Aluminium Trockenbearbeitung. Die  entwickelten Werkzeuge kommen ohne oder mit stark reduziertem Einsatz von Kühlschmierstoffen (KSS) aus. Die Werkzeuge werden in verschiedenen Standardgrößen gefertigt, können aber auch individuell in verschiedenen Abmessungen nach Kundenwunsch hergestellt werden. „Die Einsatzmöglichkeiten dieser Werkzeuge gibt es im gesamten verarbeitenden Gewerbe und der Industrie, dort wo Aluminium spanend bearbeitet wird“, so Betriebsinhaber Uwe Schmidt.

Der Innovationspreis wird aller zwei Jahre gemeinsam von der Handwerkskammer zu Leipzig und der Handwerkskammer Halle (Saale) auf der mitteldeutschen Handwerksmesse verliehen. Den Preis überreichten Hartmut Fiedler, Staatssekretär im sächsischen Staatsministerium für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr und der Präsident der Handwerkskammer zu Leipzig Ralf Scheler. „Unser Land braucht Unternehmer mit Ideen und Innovationsvermögen, die die sächsische Wirtschaft stärken. Nicht nur die Preisträger, sondern die Bewerbungen insgesamt zeigen den Einfallsreichtum, das unermüdliche Streben nach Verbesserung und die Fähigkeit unserer innovativen mittelständischen Unternehmen, marktfähige neue Produkte, Verfahren und technische Dienstleistungen zu schaffen“,  betonte Staatssekretär Hartmut Fiedler in seinem Grußwort. „Handwerker sehen die Probleme des Alltags – und lösen sie am liebsten selbst: Mit Know-how und Praxisnähe entwickeln sie neuartige Produkte oder optimieren bestehende Verfahren. Gestern, heute, wie in Zukunft: Laut einer Studie werden deutsche Handwerksbetriebe allein bis zum Jahr 2020 rund 18.000 Schutzrechte beim Patentamt anmelden", so Scheler in seiner Laudatio auf den Preisträger.

Das Institut für Werkzeug- und Fertigungstechnik der Rheinischen Fachhochschule Köln hat die Entwicklung tatkräftig unterstützt. Dort wurden Schneidkantenuntersuchungen durchgeführt und außerdem die am Werkzeug auftretenden Kräfte während des Bearbeitungsprozesses untersucht. Damit konnten wichtige Rückschlüsse zur Optimierung der Werkzeugparameter gezogen werden.

Die Firma Präzisionswerkzeuge Wurzen beschäftigt sich mit der Entwicklung, Produktion und Wiederaufbereitung von Präzisionswerkzeugen. Dazu gehört auch die fachliche Beratung in produktionstechnischen und technologischen Fragestellungen. „Die zunehmende Komplexität der Fertigungsprozesse erfordert die Anwendung individueller Sonderwerkzeuge. Mit dem Einsatz von modernen und wirtschaftlichen Simulations- und Produktionsprozessen werden kundenspezifische Probleme analysiert und gelöst. Es werden Sonderwerkzeuge im Bohr- und Fräsbereich entwickelt. Dadurch wird den Kunden eine innovative und effiziente Produktion ermöglicht“ betonte Uwe Schmidt.

 

Bild: Hartmut Fiedler, Staatssekretär im sächsischen Staatsministerium für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr, Uwe Schmidt, Betriebsinhaber Präzisionswerkzeuge Wurzen, Ralf Scheler, Präsident der Handwerkskammer zu Leipzig

 

Quelle: Forum Schneid- und Schleiftechnik, Ausgabe März 2014

Zuletzt angesehen